England

Chysauster Ancient Village

Ort: Ca. 5 km nördlich von Penzance, gut ausgeschildert.

 Art: Eisenzeitliche Siedlung

 Länge: ca. 14 km mit Rundweg

 Fakten: Nähere Informationen gibt es in dem grauen Kasten weiter unten.

 Anfahrt: Mit dem Auto – von Penzance kommend – über die B3311.

 Kontakt: Newmill, Penzance, Cornwall, TR20 8XA, website

 Komoot-Link zur Tour:

Ich habe hier eine andere Route ausgesucht, damit man nicht über die Bundesstraße laufen muss – wie ich es getan habe -, denn das ist wirklich gefährlich.

(Komoot ist eine App, die du dir hier herunterladen kannst )

 

Bericht:

Es ist bedeckt und Regen ist angesagt. Nein, nicht nur angesagt, denn es regnet immer wieder mal. Am Himmel hängen dicke dunkle Wolken. Die Planung an solchen Tagen ist schwer, vor allem weil ich mir am Vortag schon nasse Füße geholt habe und mein festes Schuhwerk auf der Heizung zum Trocknen liegt.

Aber raus muss ich, also entscheide ich mich am heutigen Tag ins Chysauster Ancient Village zu laufen. Es liegt ungefähr 5 km von Penzance entfernt, ich habe mir jedoch einen Rundweg herausgesucht, der insgesamt 14 km lang ist. Ab mittags soll sich das Wetter beruhigen, also warte ich bis 12:30 Uhr und gehe dann erst los.

Die Strecke führt mich auf kleinen Wegen durch Penzance, vorbei an liebevoll gepflegten Cottages, weiter ins Hinterland  hinein. Die breiten Straßen werden nach einiger Zeit von kleinen, schmalen Wegen abgelöst. Kurze Regenschauer warte ich immer unter dichtem Blätterwerk ab, das funktioniert zum Glück sehr gut.

Nach ungefähr 1 ½ Stunden erreiche ich das Village. Zum Glück habe ich Geld dabei, denn es kostet 5 Pfund Eintritt! Die Anlage liegt an einem Hügel auf 175 Meter Höhe. Die Siedlung besteht aus acht Bauten in zwei Reihen und außerhalb befindet sich noch ein Bau. Die Siedlung soll 100 v. Chr. Bis zum 3. Jahrhundert n. Chr. Von Kelten bewohnt worden sein. Heute sieht man nur noch Mauerreste. Der Ort strahlt eine unglaubliche Ruhe aus, was vielleicht auch an der perfekten Jahreszeit liegt (Ende Juli), in der ich den Ort besuche. Die Heide blüht und selbst in den Mauerspalten findet man sie. Das Gras schmiegt sich besonders Grün an die Hänge. Man hat von hier oben einen unglaublichen Fernblick und der Wind pfeift einem um die Ohren. Es fällt mir schwer den Ort wieder zu verlassen, aber es ziehen leider wieder dunkle Wolken auf.

Chysauster Ancient Village, Quelle Wikipedia:

Chysauster ist eine eisenzeitliche Siedlung in Cornwall (England), die von 100 v. Chr. bis zum 3. Jahrhundert n. Chr. bewohnt wurde und auch als Souterrain eingestuft wird. Der Platz liegt etwa fünf Kilometer nördlich von Penzance auf 175 m Höhe über dem Meeresspiegel. Die Siedlung wurde vermutlich von den keltischen Dumnonii erbaut. Sie besteht aus acht Bauten in zwei Reihen und einem außerhalb des Ensembles gelegenen Bau.

Die Komplexe aus groben Steinmauern, die bis zu 2,5 m hoch sind, sind in Ost-West-Richtung orientiert, der Eingang liegt stets im Osten. Haus 4 und 6 sind auf einer erhöhten Plattform errichtet. Jedes Haus hat einen Durchmesser von ca. 30 Metern und verfügt über einen Innenhof von etwa acht Metern Durchmesser. Um diesen Innenhof liegen mehrere kreis- oder T-förmige Kammern, die in die bis zu vier Meter dicken Außenmauern eingelassen sind. Bau 6 weist gedeckte Steinrinnen auf.

In dem Komplex befindet sich ein auf kornisch als Fogou bezeichnetes Souterrain, außerdem ist eine Handmühle zu sehen. Das Fogou wurde in den 1980er Jahren verfüllt.

Ackerbau ist nachgewiesen. Die umliegenden Felder sind von Mauern umzäunt. Daraus wird gefolgert, dass die Bewohner der Siedlung Tiere hielten und diese von den Feldfrüchten fernhalten wollten.

 

Auf dem Rückweg nähere ich  mich Penzance in einem leichten Bogen von Osten her. Der Rückweg ist leider nicht ganz so schön, da ich eine Zeitlang auf einer stark befahrenen Bundesstraße gehe. Hin und wieder rettet mich nur ein Sprung ins Gebüsch vor den heranbrausenden Autos, die mich durch die vielen Kurven erst sehr spät sehen.

Vier Stunden nach meinem Aufbruch erreiche ich Penzance (lebend) und genehmige mir erstmal ein leckeres Sandwich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.