Backpacker,  Outdoor,  Papierkram

Impfungen

Impfungen

Impfung ist ein Thema das man schon sehr früh angehen sollte, denn viele Impfungen benötigen noch eine 2. Nachimpfung um wirklich ausreichend Schutz aufzubauen. Oder man muss zwischen unterschiedlichen Impfungen Zeit vergehen lassen, weil Impfungen auch – je nach Art der Impfung – den Körper schwächen können, deshalb sollte man auch gesund sein. Am besten beginnt man 6 – 8 Monate vorher.

Welche Impfungen wird man brauchen? Das kommt darauf an wohin man reisen möchte. Wenn man nicht genau weiß wohin es einen verschlägt, gibt es auf jeden Fall einige Impfungen, die ein „Muss“ sind und andere die sind ein „Nice zu have“.

Der Hausarzt deines Vertrauens kann dir da sicherlich weiter helfen! Und den Impfausweis nicht vergessen!


Wer bezahlt solche Impfungen?

Auf der Seite vom Robert Koch Institut findet man Standartimpfungen, die von den Krankenkassen übernommen werden. Hier findest du auch noch ganz viele zusätzliche Informationen.

Und die Kostenübernahme der Reiseimpfungen muss man mit der eigenen Krankenkasse abklären. Das ist von Kasse zu Kasse ganz unterschiedlich. Ich bekomme z.B. von meiner Krankenkasse sogar 10 € Bonus, wenn ich eine Impfung durchführe. Somit kann ich  mir ein bisschen Geld zurückholen.


Mückenschutz

Leider gibt es nicht gegen alles einen Impfschutz. Sehr viele Krankheiten – vor allem in den wärmeren, feuchten Regionen – werden von Mücken übertragen. Man sollte sich also vor seiner Reise Gedanken über einen ausreichenden Mückenschutz machen. Hier gibt es viele Möglichkeiten… Sachen, die wirklich helfen  und andere. Macht hier keine Experimente, sondern greift auf funktionierende Mittel zurück. Ein Netz im Zelt z.B. ist unersetzlich und hilft! 😉


Tetanus, Diphtherie & Polio

Empfohlene Länder: Weltweit
Anzahl d. Impfungen: Es werden 3 Impfungen für die Grundimmunisierung benötigt, meist im Kindesalter schon gemacht.
Auffrischung: Tetanus & Diphtherie: sollte nicht länger als 10 Jahre zurückliegen

Polio: Auffrischimpfung mit 18 Jahren empfohlen, bei Kontakt sofort nachimpfen

Übertragung: Polio: Schmierinfektion, Tröpfcheninfektion, eventuell auch Trinkwasser
Tetanus: Schmierinfektion
Diphtherie: Tröpfcheninfektion
Art der Impfung: Polio: Schluckimpfung oder Kombi-Präparat mit Injektion
Sonstiges: Ist ein Kombi-Impfstoff, auch mit Keuchhusten möglich

 

 

Hepatitis A+B

Empfohlene Länder: Asien, Mittel- und Südamerika, Afrika, aber auch Osteuropa
Anzahl d. Impfungen: Hepatitis B: bisher gab es immer 3 Impfungen, aber es gibt ein neues Präparat, bei dem man wohl schon nach der 1. Impfung immun wird

Hepatitis A: Mindestens 1 Impfung, zweite nach 6 Monaten

Auffrischung: Hepatitis B: nach 10 Jahren, Titerbestimmung kann Klarheit über ausreichenden Impfschutz schaffen
Übertragung: Verunreinigtes Wasser u. Nahrungsmittel, Schmierinfektion
Art der Impfung: Injektion
Sonstiges: Gibt auch einen Kombi-Impfstoff

 

Typhus

Empfohlene Länder: Südostasien, Südamerika, Afrika
Anzahl d. Impfungen: 1 Impfung bzw. 3x bei Schluckimpfung
Auffrischung: Nach 3 Jahren nachimpfen
Übertragung: Verunreinigtes Wasser u. Nahrungsmittel, Schmierinfektion
Art der Impfung: Injektion oder Schluckimpfung
Sonstiges:  

 

Gelbfieber

Empfohlene Länder: Mittel- und Südamerika, Afrika, Asien
Anzahl d. Impfungen: 1 Impfung
Auffrischung: Nicht nötig
Übertragung: Durch die Stechmücke
Art der Impfung: Injektion
Sonstiges: Nachweis wird oft bei Grenzüberschreitung eingefordert, deshalb lieber impfen lassen, Aktive Impfung (man bekommt den Erreger in sehr kleinen Mengen gespritzt und der Körper bildet Antikörper)

 

Tollwut

Empfohlene Länder: weltweit
Anzahl d. Impfungen: 3 Impfungen
Auffrischung: Nach 2 – 5 Jahren sollte man eine Auffrischimpfung durchführen
Übertragung: Schmierinfektion, Übertragung durch Tiere
Art der Impfung: Injektion
Sonstiges: Gerade wenn man in der Natur campt, ist Tollwut eine Pflichtimpfung. Es gibt immer noch Gegenden in denen Tollwut weit verbreitet ist. Solltest du z.B. von einem Tier gebissen werden musst du trotz Impfung sofort einen Arzt aufsuchen, die Impfung ist nämlich kein ausreichender Schutz! Also halte dich von Tieren fern und freu dich nicht, wenn ein eigentlich scheues Tier plötzlich zutraulich wirkt… Bedenke auch, dass der Erreger durch kleine Wunden eindringen kann (wenn z.B. ein Straßenhund deine Hand ableckt).

 

Japanische Enzephalitis

Empfohlene Länder: Südostasien
Anzahl d. Impfungen: 2 Impfungen
Auffrischung: Nach 1 – 2 Jahren nachimpfen
Übertragung: Durch die Stechmücke
Art der Impfung: Injektion
Sonstiges: Sehr teuer, vielleicht vorher mal bei der Krankenkasse nachfragen, ob sie übernommen wird. Ist nur nötig, wenn man sich länger in einem südostasiatischen Land aufhält.

 

Cholera

Empfohlene Länder: Asien, Afrika, Südamerika
Anzahl d. Impfungen: 2 Impfungen
Auffrischung: Nach 2 Jahren
Übertragung: Schmierinfektion
Art der Impfung: Schluckimpfung
Sonstiges: Das Risiko wird als sehr gering eingeschätzt

 

Malaria

Empfohlene Länder: Asien, Mittel- und Südamerika, Afrika
Anzahl d. Impfungen: Es gibt keine Impfungen
Auffrischung:  
Übertragung: Durch die Stechmücke
Art der Impfung:  
Sonstiges: Es gibt Tabletten, die man als Erstversorgung mitnehmen kann. Bei Verdacht auf Malaria sollte man diese nehmen u. so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen.

 

Dengue Fieber

Empfohlene Länder: Asien, Mittel- und Südamerika, Afrika
Anzahl d. Impfungen: Es gibt keine Impfung
Auffrischung:  
Übertragung: Durch die Stechmücke
Art der Impfung:  
Sonstiges:  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.