Griechenland

Ormilia, Polygyros – Chalkidiki

Auf meinem Weg vom Techniti Limni Polifitou See nach Chalkidiki änderte sich die Landschaft bedeutend. Die Berge ließ ich hinter mir und vor mir erstreckten sich große Pinienwälder. Die Landschaft wirkte dadurch saftig grün. Leider regnete es an diesem Tag fast ununterbrochen, so dass ich kurzerhand meine Pläne änderte. Eigentlich wollte ich südlich von Thessaloniki einen Stopp machen, aber ich dachte mir bei diesem Wetter kann ich ruhig eine längere Strecke fahren und meine Hoffnung war, dass ich diese Regenfront hinter mir lassen konnte.

Und tatsächlich, hinter Thessaloniki hörte der Regen plötzlich auf. Ich entschied mich den mittleren „Finger“ – also Sithonia – zu besuchen. Angeblich ist er landschaftlich der schönste Teil und touristisch noch nicht so eingenommen. Meinen ersten Stopp hier legte ich in Ormilia, Polygyros ein. Auf den ersten Blick ein sehr schöner Ort. Ich konnte direkt am Strand stehen und außer mir war sonst niemand dort. Später stellte sich heraus, dass sich direkt neben mir eine große Ferienanlage befand, die wohl hauptsächlich von Holländern und Deutschen besucht wurde. Zudem stand ich mit dem Camper auch noch direkt an der Straße, die recht gut befahren war. Aber um eine Nacht hier zu verbringen, sollte es ausreichen.

Bisher hatte mich die Landschaft noch nicht so überzeugt, was aber auch an dem Ort liegen konnte, in dem ich mich befand. Er war sehr touristisch und voller Straßenhunde. Und in der Nacht gab es auch einen unschönen Zwischenfall, der mich sehr erschreckte, denn plötzlich wankte der ganze Camper, als hätte jemand hinten am Fahrrad gezogen. Doch wie sich herausstellte, war es wohl nur ein neugieriger, großer Straßenhund, der sich mit den Vorderpfoten auf die Stoßstange gestellt hatte. Der erste Schreck war groß und es dauerte auch bis ich wieder einschlief.

Gleich am nächsten Morgen machte ich mich auf den Weg nach Süden, zur Spitze von Sithonia.

Hier geht es zu meinem Stellplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.