Outdoor

Rosalie, Coco und ich…

Oh mein Gott, ich schreibe wieder!! Ja, mein letzter Beitrag ist schon länger her, aber wie immer war mein Kopf sehr rege. Es geht langsam in den Endspurt, nur noch 6 Monate – 6 Monate !!! – und ich werde Deutschland verlassen. Bis vor kurzem gab es noch sehr viele Fragezeichen. Mir war klar, dass ich – bevor ich mir in Österreich wieder einen neuen Job suche – erstmal einen längeren Urlaub antreten werden. 

Ursprünglich wollte ich ein Jahr weg, mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking, weiter nach Hongkong, Vietnam und dann den ganzen asiatischen Zipfel bereisen. Tja, diesen Plan habe ich erstmal auf Eis gelegt. Angefangen hat alles mit den Unruhen in Hongkong, nun auch noch der Corona Virus, wobei ich eigentlich schon vorher meine Entscheidung gegen diese Reise getroffen hatte. 

Die Stimmung in der Welt gefällt mir im Moment nicht! Diesen Plan, den ich immer noch faszinierend und toll finde, werde ich aber nicht ganz verwerfen, sondern einfach nach hinten schieben.

Für mich bleibt nur Europa übrig und nach einigem hin und her weiß ich jetzt auch wie! Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer von Rosalie. Ja sorry, all meine Autos haben Namen. Erst war da Karl, dann Tutti und jetzt Rosalie. Wobei Rosalie die mit Abstand Dickste ist:

Wie man sehen kann, ist Rosalie eindeutig ein Mädchen. Männer würden sie einfach nur einen Peugeot Boxer 2.2 HDi nennen. Sie hat schon fünf  Jahre auf dem Buckel und ist geübt im Campingeinsatz.

Bevor ich sie fand, hatte ich eine echte Odysee hinter mir. Ich bin sogar bis Hannover gefahren, um mir einen ausgebauten Kastenwagen anzusehen. Anfangs wollte ich einen Kastenwagen selbst ausbauen, aber wegen Zeitmangel musste ich diesen Plan verwerfen. Aber nach langem Hin und Her bin ich nun sehr glücklich über meinen Kauf.

Wie Ernst Ferstl sagte:

Zeit die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt

Ich habe immer gesagt, dass die Zeit es schon bringen wird, damit ich genau das Richtige finde, was gut für mich ist und wenn „es“ dann da ist, dann weiß ich genau, dass es passt. Alles kommt zu seiner Zeit!

Nun werdet ihr euch fragen wer denn nun Coco ist! Coco ist (für mich) der süßeste Fratz auf der Welt. Sie wird mich auf meiner großen Reise begleiten! Im Moment ist sie 6 Wochen alt und es dauert noch ein bisschen, bis sie bei mir einzieht. <3 Frech und mutig ist sie schon mal, genau die Eigenschaften, die man für eine lange Reise braucht.

Es fühlt sich an wie Weihnachten. Ich bin total aufgeregt und kann es kaum erwarten endlich mit Coco und Rosalie on tour zu gehen. Vor einigen Tagen habe ich auch schon mit meiner Reiseplanung begonnen: Kroatien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Italien, Sizilien und wieder zurück. Momentan sind dafür ca. 3 1/2 Monate eingeplant. Leider werde ich in den Winter hinein fahren (Start 2. Septemberwoche), aber ich hoffe Griechenland zeigt sich in diesem Winter von seiner besten Seite! Der Vorteil: Ich werde um diese Jahreszeit wohl kaum die typischen Touris treffen.

Also eines steht fest, das wird bzw. ist schon ein sehr sehr aufregendes und bewegtes Jahr für mich!! Ich freu mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.